Glossar

Paradontitis

ist eine weitverbreitete Volkskrankheit. Dabei handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches und des Kieferknochens mit weitreichen Folgen für den gesamten Körper. Sie hat im wesentlichen drei Ursachen: Bakterien Vererbung Hygiene Wenn man die Folgen einer Parodontitis auch nicht vollständig rückgängig machen kann, so kann man ihr Fortschreiten wenigstens stoppen. Hier gibt es verschiedene Behandlungs-methoden. In unserer Praxis wird in der Regel eine "minimal invasive" Parodontosebehandlung ohne Schnitte und Nähte, die sogenannte "geschlossene Kürettage" gemacht. Je gesünder das Zahnfleisch, desto länger halten auch Füllungen und Zahnersatz. (siehe hierzu auch IbgMZ-Info)