Glossar

Stift

Ein devitaler, weil wurzelkanalbehandelter Zahn wird nicht mehr mit Nährstoffen durch die Blutzirkulation versorgt. Im Laufe der Zeit wird er glashart und spröde, also extrem bruchgefährdet! Mit so einem Bruch ist der Zahn jetzt trotz erfolgreicher Wurzelkanalbehandlung ein für alle Mal verloren. Damit dies nicht passieren kann, versorgt man den vorher wurzelbehandelten Zahn mit einer Krone, die den Zahn gegen spaltende Kräfte "zusammenhält". Vergleichen Sie das ruhig mit dem Eisenring eines Holzfasses. Damit die Zahnkrone fest mit der Wurzel verbunden bleibt, stabilisiert man das Zahnsystem mit einem Wurzel-Stift. Dieser besteht heute aus modernen Materialien wie Glasfaser, Kohlefaser oder Zirkonoxid und wird nur noch eingeklebt.