All-on-Four™-Implantate:

wichtige Komponenten

Endlich wieder lachen, kauen und sprechen ohne Beschwerden: All-on-Four™-Implantate sind eine komfortable Alternative zu herkömmlichem, herausnehmbarem Zahnersatz. Sie kommen ohne einen langwierigen Knochenaufbau im Vorfeld aus und können innerhalb weniger Stunden eingesetzt werden.

Erfahren Sie mehr über All-on-Four™ bei Dentalpark

Diagnostik mit 3D-Volumentomografie

Als eine von wenigen Kliniken in Deutschland verfügt die DentalPark Zahnklinik über ein hochleistungsfähiges 3D-Röntgengerät. Mithilfe eines digitalen Volumen-Tomogramms (DVT) verschaffen wir uns ein präzises Bild von den Knochenverhältnissen im Kiefer als Grundlage für eine exakte Planung der Implantation.

Festsitzender Zahnersatz innerhalb weniger Stunden

Ein zahnloser Kiefer kann unter Umständen nicht die richtigen Voraussetzungen für festsitzenden Zahnersatz liefern. Früher waren deshalb schleimhautgetragene Prothesen die einzig mögliche Behandlungsmethode. Seit Entwicklung der All-on-Four™-Implantate gibt es für die betreffenden Patienten eine effektive und schnelle Alternative. Sie können innerhalb weniger Stunden eingesetzt werden.

Versorgung mit vier Implantaten

Im Verlauf einer einzigen Behandlung werden eventuell vorhandene, aber nicht erhaltungswürdige Zähne entfernt. Im Anschluss werden vier Implantate gesetzt und eine provisorische, belastbare Kunststoffbrücke fest darauf verschraubt. In manchen Fällen können auch sechs Implantate erforderlich sein. Nach drei bis vier Monaten wird das Provisorium durch eine Zirkonoxidbrücke ausgetauscht.


Erfahren Sie mehr über All-on-Four™-Implantate:

Sie wünschen eine Beratung zum Thema All-on-Four™? Vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch bei uns vor Ort in der DentalPark Zahnklinik in Ebstorf, südlich von Hamburg in der Lüneburger Heide gelegen.